ÄNDERUNG
  
  

Aktuelles

 

Im Jahresprogramm 2018 finden Sie die aktuellen Termine
der kirchenmusikalischen Veranstaltungen in der Steinfelder Basilika
für das neue Jahr 2018.

Wenn Sie uns bei der Finanzierung der Orgelvespern und Vesperkonzerte unterstützen möchten, finden Sie hier nähere Informationen:
http://www.gdg-steinfeld.de/de/steinfeld/basilika-chor/freundeskreis/

 Meine eigenen Konzerttermine finden Sie hier.

 

 

Kleines Orgelkonzert
Donnerstag, 19. April 2018, 20 Uhr
 

Am Donnerstag, 19. April 2018, findet um 20 Uhr in der Steinfelder Basilika das erste „Kleine Orgelkonzert“ dieses Jahres mit dem Steinfelder Basilikaorganisten Andreas Warler statt.
Die "Kleinen Orgelkonzerte" finden, anders als die großen Orgelvespern, abends um 20 Uhr an unterschiedlichen Wochentagen auf das Jahr verteilt statt. Für den Organisten an der Basilika sind sie Gelegenheit, kleine, fast vergessene Schätze der Orgelmusik genauso aufzuführen wie die berühmteren Werke. Eine ausführliche inhaltliche Einführung ist Bestandteil des Programms. Sofern die Besucherzahlen es zulassen, gibt es während des Konzertes die Möglichkeit, das Spiel des Organisten von der Empore der Basilika zu verfolgen.

Der Eintritt ist frei(willig).  

 

Orgelvesper
Sonntag, 22. April 2018, 16 Uhr
 

Am Sonntag, 22. April 2018, findet um 16 Uhr in der Steinfelder Basilika die nächste Orgelvesper statt. Der Aachener Kirchenmusikdirektor Wolfgang Karius ist der Ausführende dieser Orgelvesper. Wolfgang Karius ist mit der Steinfelder König-Orgel durch eine CD-Aufnahme und zahlreiche Konzert bestens vertraut. In seiner Orgelvesper wird er unter dem Motto „„Die rheinische König-Orgel, deutsch-französisch“ein sehr abwechslungsreiches Programm mit Werken von Bach, Couperin, Gounod, Mendelssohn Bartholdy, Rinck und anderen spielen. 

Der Eintritt zu den sonntäglichen Vesperkonzerten ist generell frei, um aber die entstehenden Kosten zu bestreiten und die Künstler für Ihr Wirken angemessen honorieren zu können, wird eine Spende in Höhe von wenigstens 5 Euro erbeten. 

WOLFGANG KARIUS studierte an der Staatlichen Musikhoch­schule in Köln Kirchenmusik und Schulmusik. Seine Orgelleh­rer waren Wolfgang Stockmeier und Michael Schneider sowie Hugo Ruf im Fach Cembalo. Nach dem Staatlichen A-Examen setzte Wolfgang Karius als Stipendiat der französischen Regie­rung seine Studien - insbesondere französischer Orgelmusik - bei Marie-Claire Alain und Jean Langlais in Paris fort. Gleich­zeitig wirkte er dort als „Organiste Titulaire“ an der Deutschen Kirche.
Meisterkurse bei Luigi Tagliavini, Anton Heiller und Kenneth Gil­bert, die zu einer intensiven Auseinandersetzung mit barocker Auf­führungspraxis führten, und Meisterkurse in Dirigieren bei Kurt Thomas und Sergiu Celibidache vervollständigten die musikalische Ausbildung von Wolfgang Karius.
An der Kölner Universität studierte er Romanistik und bei Hein­rich Hüschen Musikwissenschaft.
Nach einer langjährigen Tätigkeit als Kirchenmusiker in Köln war er von 1983 - 2008 als Organist und Kantor an der Annakirche in Aachen und als Leiter des traditionsreichen AACHENER BACHVEREIN tätig und damit auch für die künstlerische Leitung der alljährlich stattfindenden AACHENER BACHTAGE verantwortlich.
Zu seiner Tätigkeit als Organist, Cembalist und Dirigent kom­men Aufgaben als Herausgeber alter Musik, sowie Konzerte im In- und Ausland und Schallplatten- und Rundfunkaufnahmen.
1993 wurde Wolfgang Karius für seine Leistungen auf kir­chenmusikalischem Gebiet der Titel Kirchenmusikdirektor verliehen.

 

Abendliche Orgelmeditation
Donnerstag, 3. Mai 2018, 20 Uhr

Am Donnerstag, 3. Mai, findet um 20 Uhr in der Steinfelder Basilika wieder ein „Abendliche Orgelmeditation“ statt. Gegenstand dieser „Orgelmeditationen“ sind ausgewählte, meist biblische Themen, die von der Steinfelder Pastoralreferentin Alice Toporowsky vorgetragen werden. Zu diesen Texten improvisiert der Steinfelder Basilikaorganist Andreas Warler auf der berühmten König-Orgel der Basilika. Für den Zuhörer entsteht so eine bewegende Verbindung zwischen Texten und Musik. Die Erfahrung des Textes wird musikbildnerisch verstärkt, und die Musik geht im wahrsten Wortsinne „unter die Haut“. So erleben die Besucher in der Basilika einen an Sinn und Geist reichen musikalischen Abend - und auch die Gelegenheit zu einer möglicherweise ganz neuen Erfahrung des christlichen Glaubens.

Der Eintritt ist frei(willig). 

 

Orgelvesper
Sonntag, 6. Mai 2018, 16 Uhr

 

Am Sonntag, 6. Mai 2018, findet um 16 Uhr in der Steinfelder Basilika die nächste Orgelvesper statt.
Der ehemalige Kantor an St. Medardus in Bendorf ist der Ausführende dieser Orgelvesper.
Er wird an der historischen König-Orgel Werke unter anderem von Georg Muffat (Toccata XI), Joh. Seb. Bach (Passacaglia), Bedard, Frescobaldi und Grünberger zu Gehör bringen.
Der Eintritt zu den sonntäglichen Vesperkonzerten ist generell frei,
um aber die entstehenden Kosten zu bestreiten wird eine Spende in Höhe von wenigstens 5 Euro erbeten.

Gisbert Wüst: Studium an der Universität Mainz (Schulmusik, Germanistik und Musikwissenschaft). Nach den ersten Staatsexamen (Gymnasiallehrer) legte er 1976 das A-Examen für katholische Kirchenmusik ab. Sein Orgelstudium bei Prof. Peter Alexander Stadtmüller ergänzte er durch Kurse und weitere Studien bei Luigi Tagliavini (Bologna) und Michael Schneider (Köln).

Bis Sommer 2015 unterrichtete Gisbert Wüst Musik und Deutsch am Heisenberg-Gymnasium in Neuwied. Ostern 2016 beendete er sein langjähriges nebenamtliches Wirken  als Kantor an St. Medard in Bendorf, geprägt von zahlreichen Oratorienaufführungen.

Konzerte führten Gisbert Wüst als Organisten und Dirigenten in verschiedene europäische Länder nach den USA und Israel (Israel-Festival), nicht selten zusammen mit dem Hornisten Armin Schmack (Staatsorchester Rheinische Philharmonie).

 

73. Eifeler Musikfest 2018

Samstag/Sonntag, 26./27. Mai 2018

Film über das Eifeler Musikfest: https://youtu.be/1UeoBh5ymjA

Der Kreis Euskirchen und der Verein der Freunde und Förderer des Klosters Steinfeld laden am 26. und 27. Mai 2018 zum 73. Eifeler Musikfest in das Kloster Steinfeld, Kall-Steinfeld, ein.

Folgendes Programm wird aufgeführt:

Kammerkonzert am 26. Mai 2018, 19 Uhr, in der ehemaligen Klosterbibliothek
(Karten zu 15 Euro)
"Ich liebe unendlich Gesellschaft..."
Rahel Varnhagen und Fanny Hensel - zwei Berliner Salons

Ausführende:
Annette Hermeling, Flöte
Nicolas Wallach, Oboe
Bettina Pfeiffer, Klavier
Katja Geist, Rezitation

Festhochamt am 27. Mai 2018, 10 Uhr, in der Basilika

Joseph Hayden (1732 - 1809)
Missa in angustiis "Nelsonmesse"
für Soli, Chor und Orchester

Ausführende:
Solisten, Chor und Orchester der Basilika Steinfeld
Leitung: Mathias Staut

an der König-Orgel: Andreas Warler, Organist an der Basilika Steinfeld

Festkonzert am 27. Mai 2018, 16 Uhr, in der Basilika
(Karten zu 20 Euro für das Mittel-/Querschiff)

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Vier Psalmvertonungen für Chor, Soli und Orchester

Ausführende:
Solisten und Kammerchor Kammerchor Westeifel, Prüm
Junge Philharmonie Bonn

Leitung:
Regionalkantor Christoph Schöming

Tickets
Tickets für das Kammerkonzert (15 Euro) und das Festkonzert (20 Euro) gibt es online unter
www.ticket-regional.de/musikfest sowie an allen Ticket Regional Vorverkaufsstellen www.ticket-regional.de/vvk oder unter der telefonischen Hotline 0651/9790777 (Montag bis Samstag von 9.00 bis 20.00 Uhr).

Eine Vorverkaufsstelle wird weiterhin im Kloster Steinfeld (Klosterladen) bestehen bleiben.

Ein Wochenende im Klosterambiente

Auch zum 73. Eifeler Musikfest wird wieder ein Wochenendpaket angeboten.

Das Wochenendpaket Eifeler Musikfest enthält:
- zwei Übernachtungen mit Vollpension im Doppelzimmer des Gästehauses
- Eintrittskarten mit Sitzplatzreservierung zum Kammerkonzert und zum Festkonzert
- musikalische Einführung in das Programm des Eifeler Musikfestes
- exklusive Führung mit anschließendem Orgelkonzert in der Basilika Steinfeld durch Basilika-Organist Andreas Warler
- Konzertmitschnitt auf CD eines früheren Musikfestes und die Festschrift 70 Jahre Eifeler Musikfest

Preis: 174 Euro pro Person

Weitere Informationen und Buchung:
Gästehaus Kloster Steinfeld
Hermann-Josef Straße 4
53925 Kall
gaeste@kloster-steinfeld.de
Telefon: 02441/889-131