ÄNDERUNG
  
  

Aktuelles

 

Im Jahresprogramm 2018 finden Sie die aktuellen Termine
der kirchenmusikalischen Veranstaltungen in der Steinfelder Basilika
für das neue Jahr 2018.

Wenn Sie uns bei der Finanzierung der Orgelvespern und Vesperkonzerte unterstützen möchten, finden Sie hier nähere Informationen:
http://www.gdg-steinfeld.de/de/steinfeld/basilika-chor/freundeskreis/

 Meine eigenen Konzerttermine finden Sie hier.

  

73. Eifeler Musikfest 2018

Samstag/Sonntag, 26./27. Mai 2018

Film über das Eifeler Musikfest: https://youtu.be/1UeoBh5ymjA

Der Kreis Euskirchen und der Verein der Freunde und Förderer des Klosters Steinfeld laden am 26. und 27. Mai 2018 zum 73. Eifeler Musikfest in das Kloster Steinfeld, Kall-Steinfeld, ein.

Folgendes Programm wird aufgeführt:

Kammerkonzert am 26. Mai 2018, 19 Uhr, in der ehemaligen Klosterbibliothek
(Karten zu 15 Euro)
"Ich liebe unendlich Gesellschaft..."
Rahel Varnhagen und Fanny Hensel - zwei Berliner Salons

Ausführende:
Annette Hermeling, Flöte
Nicolas Wallach, Oboe
Bettina Pfeiffer, Klavier
Katja Geist, Rezitation

Festhochamt am 27. Mai 2018, 10 Uhr, in der Basilika

Joseph Hayden (1732 - 1809)
Missa in angustiis "Nelsonmesse"
für Soli, Chor und Orchester

Ausführende:
Solisten, Chor und Orchester der Basilika Steinfeld
Leitung: Mathias Staut

an der König-Orgel: Andreas Warler, Organist an der Basilika Steinfeld

Festkonzert am 27. Mai 2018, 16 Uhr, in der Basilika
(Karten zu 20 Euro für das Mittel-/Querschiff)

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Vier Psalmvertonungen für Chor, Soli und Orchester

Ausführende:
Solisten und Kammerchor Kammerchor Westeifel, Prüm
Junge Philharmonie Bonn

Leitung:
Regionalkantor Christoph Schöming

Tickets
Tickets für das Kammerkonzert (15 Euro) und das Festkonzert (20 Euro) gibt es online unter
www.ticket-regional.de/musikfest sowie an allen Ticket Regional Vorverkaufsstellen www.ticket-regional.de/vvk oder unter der telefonischen Hotline 0651/9790777 (Montag bis Samstag von 9.00 bis 20.00 Uhr).

Eine Vorverkaufsstelle wird weiterhin im Kloster Steinfeld (Klosterladen) bestehen bleiben.

Ein Wochenende im Klosterambiente

Auch zum 73. Eifeler Musikfest wird wieder ein Wochenendpaket angeboten.

Das Wochenendpaket Eifeler Musikfest enthält:
- zwei Übernachtungen mit Vollpension im Doppelzimmer des Gästehauses
- Eintrittskarten mit Sitzplatzreservierung zum Kammerkonzert und zum Festkonzert
- musikalische Einführung in das Programm des Eifeler Musikfestes
- exklusive Führung mit anschließendem Orgelkonzert in der Basilika Steinfeld durch Basilika-Organist Andreas Warler
- Konzertmitschnitt auf CD eines früheren Musikfestes und die Festschrift 70 Jahre Eifeler Musikfest

Preis: 174 Euro pro Person

Weitere Informationen und Buchung:
Gästehaus Kloster Steinfeld
Hermann-Josef Straße 4
53925 Kall
gaeste@kloster-steinfeld.de
Telefon: 02441/889-131

 

Orgelvesper
Sonntag, 10. Juni 2018, 16 Uhr

Programm

Über 20 mal war er schon zu Gast an der Steinfelder König-Orgel und bleibt Steinfeld weiterhin treu: der US-amerikanische Professor für Orgelspiel an der katholischen University of Notre Dame, Indiana, USA, Craig Cramer. So wird er am Sonntag, 10. Juni, um 16 Uhr in seiner Orgelvesper mit Orgelwerken von Johann Sebastian Bach (Choralbearbeitungen aus der Orgelmesse), Dieterich Buxtehude (Magnificat primi toni), Angela Corelli (Concerto in d), Carlmann Kolb, Samuel Scheidt und Matthias Weckmann sein Publikum in der Steinfelder Basilika verzaubern.
Prof. Dr. Craig Cramer ist wie kaum ein anderer Gastorganist gut mit der Balthasar-König-Orgel vertraut! 

Der Eintritt zu den sonntäglichen Vesperkonzerten ist generell frei, um aber die entstehenden Kosten zu bestreiten und die Künstler für Ihr Wirken angemessen honorieren zu können, wird eine Spende in Höhe von wenigstens 5 Euro erbeten.

Prof. Dr. Craig Cramer ist seit 1981 als Professor für Orgel an der weithin bekannten und berühmten University of Notre Dame in Indiana tätig. Er absolvierte das Westminster Choir College und die Eastman School of Music, wo ihm der Doctor of Musical Arts für Orgelspiel verliehen wurde. An der Eastman School erhielt er außerdem das renommierte Performer's Certificate für Orgel. Cramer studierte bei Rüssel Saunders, William Hays, James Drake, Davie Boe und Andre Marchal (Paris).
Nur ganz wenige amerikanische Organisten schaffen es, auf beiden Seiten des Atlantiks Erfolge zu feiern: Craig Cramer ist einer von ihnen. Neben Auftritten in 43 Staaten der USA und in Kanada führten ihn seine jährlichen Europa-Tourneen nach Belgien, in die Tschechische Republik, nach England, Frankreich, Deutschland, Luxemburg, Polen, Schottland und in die Schweiz.
Er ist Preisträger mehrerer Orgelwettbewerbe wie der Alexander McCurdy Competition des Westminster Choir College und der National Organ Competition an der First Presbyterian Church in Fort Wayne/lndiana, Er spielte auch für regionale Versammlungen der American Guild of Organists sowie für zahlreiche AGO Ortsgruppen im ganzen Land. Zu seinen jüngsten Erfolgen zählen Konzerte in der University of Arizona State, in Buffalo, Chicago, Duke, Harvard, lowa State, Kansas, St. Thomas/Stanford, Holy Cross College, Bates College, Knox College (Universität Toronto), beim Spokane Bach Festival sowie u.a. in den Kathedralen und Kirchen in Atlanta, Bamberg, Chicago, Dresden, Ely, Fulda, Indianapolis, Luxemburg, Mainz, Münster, Paderborn, Southwell, Trier und Steinfeld.
Als Solist musizierte Cramer mit dem Toledo Symphony Orchestra, mit dem Notre Dame Chamber Orchestra und der Eastman Philharmonia Zahlreiche CD-Aufnahmen dokumentieren sein umfangreiches Repertoire. 1997 spielte er eine CD mit Bach-Werken an der historischen König-Orgel der Basilika Steinfeld ein.
 

 

Kleines Orgelkonzert
Donnerstag, 14. Juni 2018, 20 Uhr

Am Donnerstag, 14. Juni 2018, findet um 20 Uhr in der Steinfelder Basilika das nächste „Kleine Orgelkonzert“ mit dem Steinfelder Basilikaorganisten Andreas Warler statt.
Die "Kleinen Orgelkonzerte" finden, anders als die großen Orgelvespern, abends um 20 Uhr an unterschiedlichen Wochentagen auf das Jahr verteilt statt. Für den Organisten an der Basilika sind sie Gelegenheit, kleine, fast vergessene Schätze der Orgelmusik genauso aufzuführen wie die berühmteren Werke. Eine ausführliche inhaltliche Einführung ist Bestandteil des Programms. Sofern die Besucherzahlen es zulassen, gibt es während des Konzertes die Möglichkeit, das Spiel des Organisten von der Empore der Basilika zu verfolgen.

Der Eintritt ist frei(willig). 

 

Orgelvesper
Sonntag, 24. Juni 2018, 16 Uhr

Am Sonntag, 24. Juni 2018, findet um 16 Uhr in der Steinfelder Basilika die nächste Orgelvesper statt.
Der Organist und Kantor an der evangelischen Hauptkirche St. Vicelin in Neumünster, Herr Dr. Karsten Lüdtke, ist der Ausführende dieser Orgelvesper.
Er wird an der historischen König-Orgel Werke norddeutscher Komponisten (Bach, Bruhns, Buxtehude) sowie von Mendelssohn Bartholdy zu Gehör bringen.

Der Eintritt zu den sonntäglichen Vesperkonzerten ist generell frei,
um aber die entstehenden Kosten zu bestreiten wird eine Spende in Höhe von wenigstens 5 Euro erbeten.

Dr. Karsten Lüdtke studierte Orgel an den Musikhochschulen in Münster, Köln und Stuttgart bei Birgita Mieze, Winfried Berger, Peter Neumann und Jon Laukvik. Außerdem studierte er in Köln ev. Kirchenmusik und Instrumentalpädagogik, so­wie Musikwissen­schaft, Germanistik und Philosophie. Er nahm mehrfach an inter­nationalen Meisterkursen u. a. bei Ewald Kooiman, Luigi Tagliavini, Stefano Inno­ccenti und Michael Radulescu teil. Seine musikalischen Examina sind die künstle­rische Reifeprüfung Orgel, die staatl. Musiklehrerprüfung und das A-Examen für ev. Kirchenmusik. Im Sommer 2004 promo­vierte er in Musikwissenschaft an der Universität Köln. Seine Dissertation „Con la sudetta sprezzatura – Tempomodifi­kation in der italienischen Musik der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts“ ist im Verlag Bosse/Bärenreiter erschienen und findet internationale Würdigung.
Im November 2001 gewann er bei dem internationalen Orgelwettbewerb „Premio Batti­paglia“ in Süditalien den ersten Preis und den Publikumspreis; zudem wurde ihm die „Medaglia del Senato della Repubblica“ verliehen.
Nach langjährigen kirchenmusikalischen Tätigkeiten in Köln und Neuwied ist Karsten Lüdtke seit 2012 Kantor und Organist der Vicelinkirche, der Hauptkirche der Stadt Neumünster und Leiter des Bachchores Neumünster. Neben der Arbeit mit dem Bachchor am großen oratori­schen Repertoire liegt hier ein Akzent auf der Entwicklung eines dezidiert kirchenmusikalisches Profils an der Vicelinkirche durch die Musik im Gottesdienst und in den Konzertreihen „Musikali­sche Vespern“ in der Gesprächskonzertreihe „Die großen Bachwerke plus ...“ und in den Konzertrei­hen an den Kar- und Ostertagen sowie in der Pfingstwoche. Vor allem seit dem Bruhnsjahr 2015 widmet sich Karsten Lüdtke besonders gerne der norddeutschen Barockmusik, so führte er 2015 das Gesamtwerk von Bruhns inclusive seiner faszinierenden Kantaten auf und spielte vor kurzem seine Orgelwerk für den Verlag Motette ein.
Karsten Lüdtke konzertiert regelmäßig im In- und Ausland.